Artikel zur Geschichte Weißensees, Gedenkpolitik und historischen Ereignissen.

17.&19.02.2015 – Filmvorführung im Kino Toni: Dokumentarfilm “Menschliches Versagen”

Am 27.01.2015 wird in der Rosa-Luxemburg-Stiftung (Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin) die Ausstellung "Dokumente der «Aktion 3»" eröffnet. Eine Ausstellung von Wolfgang Dreßen zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust. Im Rahmen der Ausstellung zeigt das Kino Toni am Antonplatz  am 17.2.15 um 20 Uhr sowie am 19.2.15 um 18 Uhr den Dokumentarfilm «Menschliches Versagen» (2008, Regie Michael Verhoeven). Jeweils im Anschluss gibt es die Möglichkeit, mit Michael ...

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, KiezSchlagzeilen, Termin | Kommentare deaktiviert

Veranstaltungen des Weißenseer Heimatverein

09.10.2014 18:00 Uhr Vortrag "Weißensee im 1. Weltkrieg“ Vortrag von J. Bennewitz, Weißensee im 1. Weltkrieg“, in der Galerie in der Brotfabrik, 18.00 Uhr 06.11.2014 18:00 Uhr Vortrag "Zwischen Weißensee und Blankenburg – Auf den Spuren der Industriebahn“ Vortrag von Hansjürgen Bernschein ,“Zwischen Weißensee und Blankenburg – Auf den Spuren der Industriebahn“. In der Galerie in der Brotfabrik, 18.00 Uhr. Infos zum Verein: http://www.heimatfreunde.berlin-weissensee.de/ ...

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, KiezSchlagzeilen, Termin | Kommentare deaktiviert

Lesung, 07.März: „700 Jahre Weißensee – Geschichte“

mit Joachim Bennewitz (Weißenseer Heimatfreunde e. V.) 1313, vor 700 Jahren wurde Weißensee erstmals urkundlich erwähnt. Aus diesem Anlaß liest Joachim Bennewitz von den Weißenseer Heimatfreunden e. V. am 07.März um 18:00 aus seinem Buch „Nach Weißensee, Nach Weißensee“. Es ist ein Streifzug durch 215 Jahre Dichtung und Wahrheit über Weißensee von bekannten und unbekannten Persönlichkeiten. Eintritt frei - Hut geht rum. Ort: Kunstquell - Wege zur Kunst, ...

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, KiezSchlagzeilen, Termin | Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert

Geschichtsprojekt „Verschwundene Nachbarn“

Quelle: Katholische Theresienschule Weißensee „Ich wusste nur von den Lebenden, nicht von denen, die nicht mehr sind“ - dieser Satz aus dem Film „Die Wohnung“ des jüdischen Regisseurs Arnon Goldfinger beschäftigt seit mehr als einem Jahr auch Schülerinnen und Schüler der Katholischen Theresienschule. In Zusammenarbeit mit der Katholischen Akademie und dem Centrum Judaicum erforschen sie die Spuren im Dritten Reich verschwundener und ermordeter Juden in Weißensee. „Verschwundene ...

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, KiezSchlagzeilen | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert