avatar26.November 2014 – Infoveranstaltung: Des Nazis neue Sportklamotten

Infoveranstaltung: Des Nazis neue Sportklamotten

Seit einiger Zeit drängen neue rechte Bekleidungsmarken auf den Markt und machen dabei mittlerweile etablierten Marken wie “Thor Steinar” und “Eric and Sons” Konkurrenz. Die neuen  Marken wie “Label 23″, “Greifvogel-Wear” und “Walhall Athletik” wollen vor allen Dingen Kampfsportler und Fußballfans mit rechten Einstellungsmustern ansprechen. Dabei  spielen die entsprechenden Bekleidungsmarken bewusst mit protofaschistischer Symbolik der germanischen und spartanischen Geschichtsepoche. Über Männlichkeits-Ästhetik und Durchhalteformeln, die sich gerade im Kampfsport-Bereich hoher Beliebtheit erfreuen, gelingt den neuen Nazi-Modemarken eine Anschlussfähigkeit an den Mainstream.  Seit der Eröffnung des “Thor Steinar”-Ladens Ende 2011 kam es in Weißensee immer wieder zum Verkauf solcher Modemarken. Diese konnten sich gerade durch ihre Unauffälligkeit lange in lokalen Modegeschäften halten. Aus diesem Anlass wollen wir über den neuen Sport-Nazi-Schick und dessen Hintergründe informieren und dabei den Fragen nachgehen, warum gerade diese Ästhetik so problematisch ist und was das Ganze auch mit dem Film “300″ zu tun hat.

26.11.2014 | 20:00 Uhr | Frei-Zeit-Haus Weißensee  | Pistoriusstraße 23

Dieser Beitrag wurde unter KiezSchlagzeilen, Politik, Termin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.