avatar15.02.2015 Benefiz-Kunstauktion zu Gunsten des Atelierhauses Prenzlauer Promenade

benefiz_kunstauktion

 

 

Der Protest für den Erhalt des Atelierhauses in der Prenzlauer Promenade hat etwas bewirkt. Der Senat prüft zur Zeit, ob das ca. 20.000 qm große Areal als Standort für ein zukunftsweisendes Modell aus studentischem Wohnen, Kindertagesstätte und Künstlerateliers dienen kann.

Die ansässigen Künstler begrüßen diese Entwicklung und hoffen, dass das Moratorium und die Zeit des Nachdenkens in ein echtes Umdenken münden. Die KünstlerInnen der „Gemischten Platte“ möchten die Chance nutzen sich in die Debatte einzumischen. Um unabhängige Gutachten zum Zustand des Atelierhauses und zu einer möglichen sukzessiven Sanierung des Gebäudes einholen zu können, benötigen sie Unterstützung.

Deshalb organisieren sie,  am 15. Februar 2015 eine Benefiz- Kunstauktion. Die Versteigerung beginnt um 15 Uhr in der alten Kantine des Atelierhauses Prenzlauer Promenade 149-152. 35 Werke der dort arbeitenden Künstler sowie von weiteren, mit ihnen verbundenen Kollegen kommen unter den Hammer. Das Mindestgebot für die angebotenen Arbeiten beträgt 25% des Galeriepreises. Vorbesichtigungen gibt es am 13. und 14. Februar.

Auktionskataltog, weitere Informationen zu den Auktionsbedingungen und zur Entwicklung der “gemischten Platte” finden sich auf folgender Seite: https://atelierhausprenzlauerpromenadeberlin.wordpress.com/

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Bauen & Wohnen, KiezSchlagzeilen, Termin veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.